Kampf gegen die Organisierte Kriminalität auf Prime

Nachrichten und Propaganda aus den weiten des PBP Universums

Moderator: Moderatoren

Forumsregeln
Denkt daran, das hier Pflicht zum "Roleplay" besteht.

Kampf gegen die Organisierte Kriminalität auf Prime

Beitragvon Hexer » Di 25. Okt 2016, 20:59

*** Öffentliches Kommuniqué der Liberischen Wohlstandssphäre ***

Betreff: Trickbetrüger vergreifen sich an den Gebieten der Wohlstandssphäre

Eine großangelegte Landung von Xithra-Truppen unter Leitung ihres Anführers Raiden hat die friedliebenden Liberier aufgeschreckt. Anfragen nach dem Grund ihrer Anwesenheit brachten Erstaunliches zutage. In ihrer Redseeligkeit wurden die Xithra nicht müde, zu betonen, dass sie nur nach Steueroasen und enstprechenden Gesetzes-Schlupflöchern suchen würden, um diese umgehend mit ihrem schweren Gerät trockenzulegen bzw. zu stopfen. Allerdings konnten sie bis dato noch keine glaubhaften ISG-Dokumente vorweisen, die ihre Behauptungen untermauern würden und auch unsere veröffentlichten Steuerunterlagen aus dem ISG-Archiv brachten kein Einlenken. Nachdem nun vielmehr auch unsere Grenzwachen auf ihrem Posten überraschend angegriffen und einige von ihnen sogar getötet wurden, müssen wir nun angsichts der Sachlage eine Neubewertung der Vorgänge ins Auge fassen.

Es scheint vielmehr so zu sein, dass es sich bei den Xithra um eine Bande von Wegelagerern und Trickbetrügern handelt, denen schnellstmöglich das Handwerk zu legen ist. Der Exekutivrat hat daher die umgehende Mobilmachung aller liberischen Truppenteile beschlossen und ist festen Willens, diesem so dreist und mit schamloser krimineller Energie vorgetragenen Diebstahl umgehend entgegenzutreten. Allerdings ist uns klar, dass das kein leichtes Unterfangen wird, zumal unser SI nur 62% die Xithra ausmacht. Doch solche Zahlenvergleiche hat die Verteidiger der Wohlstandssphäre noch nie abgeschreckt. Unsere größten Erfolge haben wir unter den schlechtesten Startbedingungen errungen.

gez.
Der Liberische Exekutivrat
Benutzeravatar
Hexer
Generalmajor
Generalmajor
 
Beiträge: 840
Registriert: Do 8. Dez 2011, 11:25
Wohnort: Berlin
Einheitenset: MK IV

Re: Kampf gegen die Organisierte Kriminalität auf Prime

Beitragvon Hexer » Do 24. Nov 2016, 17:15

*** Öffentliches Kommuniqué der Liberischen Wohlstandssphäre ***

Betreff: Kampfhandlungen ausgebrochen

Wie es zu erwarten war, entpuppten sich die Beteuerungen der Xithra als reine Augenwischerei. Statt Steueroasen suchten sie vielmehr einen Grund für eine Invasion auf dem Liberischen Westkontinent. Überfallartig wurde eine große Anzahl von Kampfsatelliten auf die ortsansässigen Polizeikräfte losgelassen, welche nur durch das rechtzeitige Eintreffen der "Kavallerie" in Form unserer Luftwaffe zurückgeschlagen werden konnte. Dies geschah allerdings gründlich, so dass sich die Einwohner der Wohlstandssphäre nun weniger vor Satelliten fürchten sondern eher über Sternschnuppen freuen können.

satellite.jpg

Schwerer wird hingegen der Kampf mit der gegnerischen Armee und vor allem der Flotte zu bestehen sein, welche immerhin die Hauptmacht der Invasionstruppen stellt. Neben einer Vielzahl kleinerer Einheiten bereitet unserer Flottenführung das Anrücken von 5 sehr erfahrenen Schlachtschiffen und mindestens 16 Kreuzern Sorge. Diese Großkampfschiffe sind den unsrigen ans Zahl uns Ausbildung deutlich überlegen.

s_w37_99-02614.jpg

Dennoch ist die Armeeführung der Wohlstandssphäre überaus optimistisch, dass diese Bedrohung zurückgeschlagen werden kann. Wie das im Detail geschehen wird ist allerdings noch offen.

gez.
Der Liberische Exekutivrat
Benutzeravatar
Hexer
Generalmajor
Generalmajor
 
Beiträge: 840
Registriert: Do 8. Dez 2011, 11:25
Wohnort: Berlin
Einheitenset: MK IV

Re: Kampf gegen die Organisierte Kriminalität auf Prime

Beitragvon Hexer » So 4. Dez 2016, 11:56

*** Öffentliches Kommuniqué der Liberischen Wohlstandssphäre ***

Betreff:
Gegenmaßnahmen eingeleitet

Der Streifzug der eingefallenen Plünderer ist beim ersten Kontakt mit unseren Polizei-Kontrollposten zum Stillstand gekommen. Auch die beeindruckende Flotte verlangsamt zusehends ihre Fahrt.

Flotte.jpg
Bei den Großkampfschiffen und U-Booten der xithranischen Piratenflotte handelt es sich größtenteils um sehr erfahrene Einheiten.

Über die Pläne der Banditen herrscht im Liberischen Oberkommando weiterhin großes Rätselraten. Für einen reinen Plünderungsangriff ist der betriebene Aufwand des Gegners offenkundig zu groß. Für einen Eroberungsfeldzug ist hingegen das allgemeine Vorgehen der Xithra viel zu zögerlich. Dessen ungeachtet haben unsere Sicherheitskräfte damit begonnen, die gegnerische Flotte mit dem Ausrüstungsstand der Liberischen Küstenwache vertraut zu machen.

CM launch.jpg
Das Liberische Schlacht-U-Boot Muwatalli beim Abschuss einer Mittelstreckenrakete

Auch auf dem Landkriegs-Schauplatz wurden Maßnahmen in die Wege geleitet, um die Kriminellen dingfest zu machen. Aus ermittlungstaktischen Gründen kann an dieser Stelle jedoch noch nicht über den aktuellen Stand der angelaufenen Polizeiaktion berichtet werden. In einer späteren Mitteilung wird dies jedoch nachgeholt.

gez.
Der Liberische Exekutivrat
Benutzeravatar
Hexer
Generalmajor
Generalmajor
 
Beiträge: 840
Registriert: Do 8. Dez 2011, 11:25
Wohnort: Berlin
Einheitenset: MK IV

Re: Kampf gegen die Organisierte Kriminalität auf Prime

Beitragvon Hexer » Di 7. Mär 2017, 13:39

*** Öffentliches Kommuniqué der Liberischen Wohlstandssphäre ***

Betreff: Polizeiaktion erfolgreich beendet

In einem schnell ausgeführten Großeinsatz der örtlichen Sicherungskräfte konnte das xithranische Heer eingekreist und gestellt werden. Bevor es zum Schlimmsten kam, wurde mit dem gegnerischen Heerführer ein Abzugsabkommen geschlossen, so dass der Frieden schnell wieder hergestellt wurde.

Nach Abzug des Invasoren offenbarte sich erst das volle Ausmaß der Schäden. Obwohl die angefallenen Trümmer der Schlacht als Kompensation und Reparation requiriert wurden, können diese bei Weitem nicht die angefallenen Sachschäden ersetzen. Zudem hat die Natur auf Prime sehr gelitten, allein die Regeneration des Waldes wird Zyklen dauern.

Angesichts der Folgekosten hat sich der Exekutivrat dazu entschlossen, für die Wohlstandssphäre neue Materialquellen zu erschließen und folglich eine Bergbau-Expedition in die unwegsame Region des B5-Asteroiden zu entsenden. Derzeit werden noch die verfügbaren Abbaugeräte gesammelt, doch zum Beginn von Z153 wird diese wichtige Mission starten.

gez.
Der Liberische Exekutivrat
Benutzeravatar
Hexer
Generalmajor
Generalmajor
 
Beiträge: 840
Registriert: Do 8. Dez 2011, 11:25
Wohnort: Berlin
Einheitenset: MK IV


Zurück zu Interstellar Networks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron