PBP Banner                  
Der Guide Bereich umfasst diverse Informationen zum PBP. Nebem dem Einsteigerguide werden hier die wichtigsten Fragen und Begriffe erklärt, die einzelnen Rassen und Personal Units des PBP vorgestellt und es sind verschiedene Übersichten der Einheiten/Einheitentypen zu sehen.
Überblick setspezifische Besonderheiten (v2)
Die ISA (Inter Stellar Army) verfügt über das umfangreichste Einheitenarsenal. Alle Werte sind gegenüber anderen Sets leicht verringert.

• groeßte Einheitenzahl
• verringerte Panzerung
• verringerte Beweglichkeit
• verringerte Aufklärung
• verringerte Tarnung
• verringerte Störung
• Bau: befestigte Panzersperre
• Bau: Schnellbauschiene
• Bau: Rampe (erhöhte Stellung für Fahrzeuge = größere Sichtweite, bessere Angriffswerte)
picDie Rehaner sind bekannt für ihren schwere Verteidigungseinrichtungen, starken Panzerungen und effektiven Kanonen. Hohes Gewicht und sperrige Formen schränkt die Beweglichkeit und die Tarnmöglichkeiten ein.

• erhöhte Panzerung (Armor)
• verbesserte Verteidigungsanlagen
• verringerte Beweglichkeit (Movement)
• überwiegender Einsatz von Kanonen (Cannon)
• überwiegend Kettenfahrzeuge
• schlechte Tarnung (Stealth), dafür gute Radarstörung (Jamming)
• Bau: gepanzerte Schiene
• Bau: Mauer (für Fahrzeuge und Infantrie undurchdringlich)
• Bau: Rampe
picDie Terraner sind die allseits bekannten Menschen. Sie verfügen über eine sehr gute Tarntechnologie, über schlagkräftige Infantrie, starke und schnelle Triebwerke, überwiegend Raketentechnik und erste Ansätze von Lasertechnologie. Zu gunsten der Mobilität sind die Panzerungen verringert, ebenso verzichten die Terraner auf überdimensionierte Festungsanlagen und Einheiten.

• erhöhte Beweglichkeit/Mobilität (movement)
• Luftlandedivision (paratrooper)
• erhöhte Feuerkraft oder Reichweite bei Raketen
• sehr gute Tarnung (stealth)
• verringerte Panzerung (armor)
• keine Kampfroboter
• Bau: S-Draht (undurchdringlich für Infantrie und Radfahrzeuge)
• Bau: Schnellbausockel (Stahlgeruestsockel, schnell aufgestellt auch in Bergen)
• Bau: Behelfsbrücke (schnell verlegte Brücke, kostengünstig, blockiert Schiffe)
picDie Cromoner standen in ihrer gesamte Geschichte immer unter dem EInfluss ihrer Diktatoren. Prunk und Status spielgeln sich auch in ihren Armeen wieder. Die Prätorianer stellen heute in modernisierter Form eine der stärksten Waffensysteme dar, leider zu ungunsten der Mobilität. Die standard Waffensysteme besitzen keine besonderen Vorzüge oder Nachteile. Die Drohnentechnologie der Vision-Baureihe wird von allen Waffengattungen unterstützt.

• Prätorianer (Baureihe Golem (GT), Citadelle (Cita), Axis, Pluto, Python)
• Prätorianer - verbesserte Panzerung und Durchschlagskraft, verringertes Beweglichkeit
• Mobile Bunkersysteme (Cita)
• spezialisierte Drohnentechnologie
• Bau: befestigter Sockel (durch Kettenfahrzeuge befahrbarer Sockel)
• Bau: Störfeld (temoräres Radarstörfeld)
• Bau: Rampe
picDie Outlaw sind die Ausgestoßenen und Gesetzlosen des PBP Universums. Ihre Technik ist veraltet, doch Improvisation und Einfallsreichtum machen aus einem alten Truck ein mobiles orbitales Abwehrsystem. Die schlechte Panzerung der Fahrzeuge wird extrem hohe Mobilität wieder ausgeglichen. Keines der anderen humanoiden Völker kann so schnell die Einheiten verlegen, bzw. zum Einsatz bringen wie die Outlaw.

• schnelles Containerverladesystem ( Hubschrauber und Lastwagen )
• hochmobile leichte Fahrzeuge mit Rückzugsmöglichkeiten ( movement , MAM )
• verbesserte Infantie mit spezialisierten transportmöglichkeiten
• nur wenige stark gepanzerte Einheiten
• keine orbitalen Angriffseinheiten, dafür verbessertre Orbitalverteidigung
• überwiegend Radfahrzeuge
• spezialisierte aber teilweise eingeschränkte Aufklärung
• keine Kampfroboter
• keine Schienenfahrzeuge
• Bau: befestigte Sperre
• Bau: Schnellbausockel
• Bau: S-Draht
picDie Teccnols oder auch Teccs sind eine ISG abtrünnige Wissenschaftlervereinigung. Ihre Einheiten strotzen nur so vor modernster Waffentechnik, Maschinen und Technikkombinationen. Leider sind Wissenschaftler keine Soldaten und Praktiker. Trotz ihrer überlegenen Waffenstärke sind die Einheiten mit ihren Funktionen oft überfordert und es fehlt die praktische Effektivität. Die Teccnols benutzen keine fahrenden Transporter, sondern ihren exclusiven Sprungantrieb, der die Einheiten in Nullzeit von einem Ort zum anderen transportiert.• starke und multifunktionelle, aber oft übertechnisierte Waffensysteme ( EMP, Laser )
• exclusive Sprungtechnologie im Verteidigungs- und Transportsystem
• teilweise unterdimensionierte Tanks und aufwendige Logistik
• fliegende Großkampfeinheiten (Flugkreuzer)
• spezielle Schifftarnung und sehr gute Aufklärung
• Verzicht auf Minenlegen
• Kampfroboter anstelle von Infantrie
• keine Schienenfahrzeuge
• Bau: Sprungpunkte(Sockel,Center,energetisiertes Feld
• Bau: Rampe
• Bau: Laserbarriere(undurchdringlich für Bodeneinheiten,radarstörend)
picDie Malaner sind abtrünnige Rehaner des Energiemagnaten Langehaneberg, welche sich kurz nach dem Start des Besiedlungsprojekts von ihrem Volk losgesagt haben und sich auf die vom Konzern entwickelten besonderen Waffensysteme spezialisiert haben. Zu den damaligen Entwicklungsbereichen gehörten die gepanzerten Schienefahrzeuge, Senkrechtsarter und UBoote. So finden sich heute in den malansichen Völkern kaum noch andere Waffensysteme.

• Anstelle von Ketten und Radfahrzeugen überwiegend Schienenfahrzeuge
• Anstelle von Flugzeugen und Hubschraubern ausschliesslich Senkrechtstartern und spezialisierte Drohnentechnik
• Anstelle von Schiffen nur UBoote
• keine Tarnung, dafür verbesserte Radarstörung
• Anstelle von Raketen und CM, Einsatz von Kanonen, Laser und Bomben
• eigene Raumschiffe mit verbessertem planetarem Sprungsystem
• keine Kampfroboter
• keine Kettenfahrzeuge
• Bau: Schnellbauschiene
• Bau: gepanzerte Schiene
• Bau: Tarnnetz
picDie SY [gesprochen: Sai ] sind eine Insektoide Rasse, die während der Anfänge des Besiedlungsprojekts auftauchten und sich aufgrund technischer Probleme in das ISG Raumflugsystem integriert haben. Sie besitzen keine Schiffe, sind generell wasserscheu und haben überragende Flugzeuge (Jäger) und Großkampfflugeinheiten. Weiterhin sind alle Einheiten biologischer Natur und verfügen über natürliche Tarnung und Regeneration. Ihre Infantrie verfügt über hochgefährliche genmanipulierte Tierarten.

• Roleplay-Set, siehe Regeln! Kein ISG Service!
• verbesserte Flugzeuge (Panzerung, Durchschlagskraft, Beweglichkeit, Reichweite)
• limitierte fliegende Großkampfeinheiten (Flugkreuzer)
• generelle Tarnung
• Verzicht auf Reparatur, dafür generelle Autorepair
• nur laserbasierte Waffensysteme
• Anstelle von Infantrie und Bunkern teilweise Einsatz von Tieren
• Anstelle von Ketten- und Radfahrzeugen, Antigravitationsantrieb (Hoovercraft, funktioniert nicht auf Wasser)• zerstörte Einheiten hinterlassen keine Wracks, sondern Stachelgrassporen
• keine herkömmliche Infrastruktur (Panzersperren, Straßen, Schienen, Sockel)
• keine klassichen Schiffe oder UBoote
• keine Schienenfahrzeuge
• keine Kampfroboter
• Bau: Laserbarriere
• Bau: Lavanetz
• Bau: SYbeton
Die Nomaden sind ein sehr zurueckgezogen lebendes Volk. Ihre Urspruenge liegen bei den Outlaws, deren Fahrzeugpark sie auch immernoch verwenden. Ihre Entscheidung sich genetisch-technischen Modifikationen zu unterziehen, hat sie von den anderen Voelkern entfremdet. Sie erhalten keine ISG Unterstuetzung und ziehen ohne Heimatbasis oder Kolonie von Planet zu Planet.

• Roleplay-Set, siehe Regeln! Kein ISG Service!
• verstärkte Infantrie (Cyborgs)
• Cyborgs mit Kampfrobotereigenschaften
• verbesserte Luftkissentechnologie
• verbesserte Transporttechnologie
• verbesserte und mobile Kuestenverteidigung
• keine Bunker, Schiffe und Panzer
• keine keine Orbitaleinheiten und klassische Flugzeuge
• Bau: Tarnnetz
• Bau: Stacheldraht
• Bau: Behelfsbrücke